Gespeichert von Abteilung Badminton am 30. Oktober 2018 - 9:33

Spieltag 3

Am 3. Spieltag der diesjährigen Saison konnte sich der TV Wiesbach mit der Punkteausbeute durchaus zufrieden geben.
Die Schülermannschaft siegte auswärts gegen Siersburg mit einem ungefährdeten 6:0 Sieg. Die 2. Aktivenmannschaft konnte sich in Merzig einen Punkt bei einem Unentschieden sichern.
Lediglich die 1. Aktivenmannschaft konnte gegen die starken Gegner aus Bischmisheim keine Punkte mit nach Wiesbach holen.

Spieltag 4

Auch beim Spieltag 4 (Heimspieltag) konnten die Mannschaften des TV Wiesbach wieder fleißig punkte sammeln und sich so in ihrer Klasse weiter behaupten.

Den Start des Heimspieltages machte die Schülermannschaft, die letzten Freitag dem TV Homburg SS2 mit 2:4 knapp unterlag die Schülermannschaft des TV Wiesbach mit 2:4.

Finia Werner und Emily Brill konnten nach drei spannenden Sätzen das Doppel für sich entscheiden. Nicolas Ruby erkämpfte sich den Sieg im Einzel. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit seinem Gegner lieferte sich Simon Lehmann, der jedoch in drei Sätzen leider verlor. Auch Fabian Schorr und Marc Pittner, die das erste Mal zusammen im Doppel antraten, sowie Nora Brennig und Marc Pittner im Einzel gingen trotz akzeptabler Leistung erfolglos aus ihren Spielen hervor.

Am Sonntag folgten die Spiele der 2. und der 1. Mannschaft.

Die 2. Mannschaft konnte ihre Gegner der SVK Blieskastel/Zweibrücken mit 5:3 knapp, aber dennoch hochverdient, besiegen. Die ersten beiden souveränen Punkte konnten durch Laufer/Götzinger im 1. Herrendoppel und durch Stenger/Monz im Damendoppel erspielt werden. Das 2. Herrendoppel musste sich leider im 3. Satz geschlagen geben. In den Herreneinzeln konnte sich lediglich Luca Götzinger gegen seinen Kontrahenten durchsetzen. Die beiden letzten Spiele (Dameneinzel und Mixed) waren wieder eine klare Sache. Laura Monz und die Mixed-Paarung Laufer/Große ließen ihren Gegnern keine Chance.
Mit diesem Sieg sicherte sich die 2. Mannschaft den 3. Tabellenplatz und das als Aufsteiger aus der C-Klasse.

Direkt im Anschluss an das Spiel der 2., folgte die Verbandsligapartie Wiebach gegen St. Wendel.

Der beste Plan hilft bekanntlich nicht, wenn die Ausführung davon einfach nicht gelingen will. Das musste der TV Wiesbach 1 am letzten Wochenende lernen (siehe Bericht vom Spieltag 3); allerdings hatte die Geschichte dann doch einen glücklichen Ausgang. Die Mannschaft des TV W hatte am Wochenende das Team aus St. Wendel zu Gast, und ein Unentschieden sollte eigentlich auch erreicht werden, so war es geplant. Bei den Stärken der Gäste konnte der Plan nur aufgehen, wenn alle Damenpunkte an Wiesbach gehen würden. Und das taten sie auch! Ein knappes und sehr umkämpftes Damendoppel gewannen M. Ackermann/L. Lenhof in drei Sätzen; im Einzel gewann Ackermann ohne große Schwierigkeiten, was den zweiten Punkt sicherte. Den dritten Damenpunkt, der eigentlich ein gemischter Punkt ist, gewann das in dieser Saison erstmals so zusammengesetzte Mixed Ziegler/Lenhof. Um den sehr starken Herren der Gegner an den ersten beiden Positionen aus dem Wege zu gehen, hatte Wiesbach gepokert: für den im Mixed eingesetzten ersten Herren S. Ziegler übernahm D. Kutscher den Part des ersten Einzels. Erwartungsgemäß war er chancenlos, durfte aber ein paar Punkte und Erfahrung sammeln. Das gleiche galt für den auf Position 2 aufgerückten A. Werner, der ebenfalls seinem überlegenen Gegner nur gratulieren konnte. Die Spielstärke der höheren Klasse (die Mannschaft spielt im ersten Jahr in der Verbandsliga) wurde bereits in den Doppeln mehr als deutlich: das erste Doppel unterlag in zwei klaren Sätzen, und auch das zweite Doppel J. Laufer/L. Götzinger konnte trotz ausgezeichneter Leistung das Spiel nicht für sich entscheiden. Die letzte Chance auf den 4. Punkt, und damit das Unentschieden hatte Luca Götzinger im 3. Einzel. Auch er ging nicht als Favorit ins Spiel, doch das schreckte ihn gar nicht, sondern schockierte eher seinen Gegner. In zwei deutlichen Sätzen überraschte Luca sich und die Mannschaft, und erkämpfte das Remis, das für die Positionierung in der Tabelle von großer Bedeutung ist.

LGoetzinger_20181028
Die nächste Aufgabe erwartet die erste Mannschaft dann wieder auswärts, am 11.11. in Völklingen.

(Text: L. Monz, D. Kutscher, S. Ziegler; Foto: D. Kutscher)