Gespeichert von Abteilung Badminton am 13. März 2019 - 8:57

Am Sonntag, 10.03.19, traf die Schülermannschaft des TVW auf den TV Völklingen. Die gesamte Mannschaft zeigte Bestleistungen und ging mit einem erstaunlichen Endergebnis von 6:0 als Sieger hervor.
Bei Finia Werner und Simon Lehmann, die nun schon einige Male zusammen aufs Feld traten, harmonierte das Zusammenspiel im Doppel. Im ersten Satz konnten sie sich gegen den ebenfalls starken Gegner souverän durchsetzen. Der zweite Satz bereitete mehr Schwierigkeiten. Bei Punkteständen von 16:16, 17:17 und 18:18 war  die Anspannung der Spieler deutlich zu spüren und auch Freunde und Familie fieberten mit. Simon und Finia behielten jedoch einen kühlen Kopf und konnten die Partie mit einem Endstand von 22:20 für sich entscheiden.
Auch das zweite Doppel sorgte für spannende Unterhaltung. Fabian Schorr und Marc Pittner verloren den ersten Satz knapp mit 17:21. Im Laufe des zweiten Satzes fanden sie jedoch ins Spiel und gewannen sowohl den zweiten als auch den dritten Satz mit deutlichem  Vorsprung.
Im Einzel glänzte Finia mit ihrer variantenreichen Spielweise und perfekt platzierten Bällen. Auch Emily Brill, die ihr vielleicht bestes Spiel ablieferte, und Nicolas Ruby konnten sich über ein erfolgreiches Einzel freuen. Obwohl Nico gesundheitlich noch leicht angeschlagen war, war davon im Spiel nichts zu merken. Mit seinem starken Angriff ließ er seiner Gegnerin keine Chancen. Simon Lehmann, der im Hinspiel gegen seinen Einzelgegner verlor, war diesmal besonders motiviert zu
gewinnen. Trotz leichter Unkonzentriertheit und Nervosität zu Beginn hatte er das Spiel im Griff und konnte schließlich den Sieg erringen.
Am kommenden Freitag (15.03.19) findet das nächste Heimspiel der Schüler gegen den KV Elversberg statt. Die Mannschaft des TVW hofft, ihre Siegesserie fortsetzen zu können..

Die im Anschluss an das Spiel der Schülermannschaft in heimischer Halle angesetzten Spiele der 1. und 2. Aktivenmannschaft verliefen alles andere als geplant. Das Spiel der 2. Mannschaft in der B-Klasse wurde bereits vorab durch die Gegner geschenkt und damit konnte ein kampfloser 8:0 Sieg verbucht werden. Das die Absage des Gegners auch in anderer Hinsicht ein Glücksgriff war, zeigte sich im Spiel der 1. Mannschaft der Verbandsliga. Das Spiel begann trotz stürmischer Wetterverhältnisse und damit verbundenen verkehrstechnischer Probleme pünktlich. Den Auftakt bildeten das 1. HD mit Ziegler/Kutscher und das DD mit Lenhof/Ackermann. Das Herrendoppel scheiterte leider auf Grund einer ausbaufähigen Leistung an ihren Gegner, das Damendoppel machte hingegen seine Sache mehr als gut. Laura und Melanie spielten über die 3 Sätze konstant gut und wurden im 3. Satz letztendlich mit dem Sieg belohnt. Das 2. HD mit Werner/Götzinger war seinen Gegnern deutlich unterlegen und musste den Punkt leider hergeben.

Das folgende 1. Herreneinzel durch S. Ziegler verlief im 1. Satz wie gewünscht, im 2. Satz schwächelte Serjoscha etwas und musste seinen Gegner davon ziehen lassen. Im ausgeglichenen 3. Satz kämpfte Serjoscha sich am Ende zu einem 22:20 Sieg und sicherte einen weiteren wichtigen Punkt. Das 2. Herreneinzel durch D. Kutscher ging wiederum klar in 2 Sätzen an den Gegner. Während die beiden Einzel gespielt wurden, kämpfte auch das Sturmtief Eberhard auf Feld 4 mit seinem Gegner, dem Hallendach. Im weiteren Verlauf des Spieles und ein paar Windböen später, hatte Eberhard den Sieg errungen und eröffnete das Open Air Spektakel. Dieses und auch das noch nicht beendete Spiel der 1. Mannschaft wurden jedoch kurz darauf durch das Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Wiesbach beendet. Die Halle wurde aus Sicherheitsgründen geräumt und die noch offenen Spiele müssen wiederholt werden.

Gut, dass die Gegner der 2. Mannschaft das Spiel geschenkt hatten, denn dieses Spiel hätte auf Grund des Sturmschadens nicht begonnen werden können.

Fazit: Schüler siegen durch super Leistung, 1. Mannschaft musste beim Stand von 3:3 das Spiel abbrechen, 2. Mannschaft siegt durch Untätigkeit!

(Text: L. Monz, S. Ziegler)