Gespeichert von Abteilung Badminton am 20. März 2019 - 9:03

TV Wiesbach 2 / SG Stennweiler-Landsweiler 3
Am 17.03.2019 stand das letzte Heimspiel des TV Wiesbach 2 in der Saison 2018/2019 an. Ziel war es, den Anschluss an den Führenden der Tabelle, die SuS Obere Saar, wieder auf 1 Punkt zu reduzieren.
Und die Erwartungen wurden wiederrum voll erfüllt. Mit einer geschickten Aufstellung fuhr man am Ende durch einen 5:3 Sieg die notwendigen 2 Punkte ein. Vor einem begeisterten Publikum waren es
erneut die 3 Damenspiele, das 1. Herrendoppel sowie das 3. Herreneinzel, die den Gesamtsieg möglich machten. Besonders hervorzuheben sei hierbei, dass alle 5 Partien souverän in 2 Sätzen
gewonnen wurden. Damit kommt es nun am 23.03.2019, dem letzten Spieltag der Saison, zum heißersehnten Meisterschaftsspiel in Kleinblittersdorf gegen die führende SuS Obere Saar.

TV Wiesbach 1 - Heimserie hält
Die erste Mannschaft des TV Wiesbach hat die erste Heimniederlage der Saison weiter vermieden. Am Ende fehlte das Glück, um nicht nur ein Unentschieden gegen die Gäste aus Lebach/Oberthal zu
erreichen. Allerdings gelang es weder dem im letzten Jahr noch so erfolgreichen ersten Doppel noch dem Spitzeneinzel S. Ziegler, nach dem denkbar knappen Zwischenstand von 20:20 im entscheidenden Satz die Spiele zu gewinnen. Das zweite Doppel mit L. Götzinger und A. Werner besiegte die Gegner recht überraschend, und gab Grund zur Hoffnung auf einen Sieg; die Damen gewannen das Doppel und M. Ackermann nach bärenstarker Leistung auch ganz deutlich ihr Einzel.
Somit waren 3 Punkte gesichert. Doch S. Ziegler konnte in einem sehr intensiven und knappen Spiel seinen Sieg aus dem Hinspiel nicht wiederholen. Dafür konnte D. Kutscher sich bei seinem Gegner für
die deutliche Niederlage im Hinspiel revanchieren, und siegte in drei Sätzen. Damit hatten sowohl das Mixed Lenhof/Götzinger als auch A. Werner im dritten Einzel den Matchball zum Sieg, doch es sollte nicht sein. Damit trennten sich der TV Wiesbach und die SG Lebach/Oberthal 4:4.
In der Tabelle bedeutet das, dass Wiesbach nicht absteigen kann, sondern in einer sehr engen Liga im Mittelfeld landen wird. Um die ungeschlagene Heimbilanz zu bewahren fehlt noch ein Sieg- im
Nachholspiel des wegen des Schadens am Dach der Wiesbachhalle abgebrochenen Spiels vom vergangenen Wochenende.

(Text: M. Große, D. Kutscher)