Gespeichert von Abteilung Badminton am 9. September 2020 - 8:50

Am 06.09. starteten beide Mannschaften des TV Wiesbach vor heimischer Kulisse in die neue Saison 2020/21.

Die im Vorfeld ehr organisatorisch (Hygienekonzept, kurzfristige Bereitstellung von Saisonunterlagen, etc.) geprägte Saisonvorbereitung wurden von allen Beteiligten gut gemeistert, so dass die Spiele planmäßig ausgetragen werden konnten. Auch den treuen Fans der Heimmannschaften konnten wir Einlass gewähren, auch wenn diese ihre wahre Identität hinter einer Maske verstecken wollten; die Kontaktnachverfolgung hat ihnen hier aber einen Strich durch die Rechnung gemacht. Trotz Vermummung kam es jedoch, dem Abstand von 1,5 m sei Dank, nicht zu Störungen des Spielbetriebs oder körperlichen Auseinandersetzungen ;-)

Nun zum spielerischen Teil dieses Sonntages. Den Start um 15 Uhr machte die 1. Mannschaft gegen die Aufsteiger aus Schaffhausen. Hier gab es erwartungsgemäß wenig Überraschungen, so dass der TVW die Spiele souverän je in 2 Sätzen für sich entscheiden konnte. Lediglich S. Ziegler benötigte im 1. Einzel den 3. Entscheidungssatz, nachdem er im 1. Satz wenig fokussiert und sehr fehlerbehaftet eingestiegen war. Die Sätze 2 und 3 konnte er jedoch mit 21:10 für sich entscheiden. Am Ende stand ein ungefährdetet 8:0 Sieg auf dem Spielbericht.

Im Anschluss folgte das Spiel der 2. Mannschaft gegen die Gäste vom TTV Stennweiler 2. Das mit Spannung erwartete 1. Saisonspiel des A-Klasse-Neulings TV Wiesbach 2 konnte trotz erschwerter Bedingungen hinsichtlich der Corona-Pandemie und somit etlicher Hygienemaßnahmen ohne Probleme ausgetragen werden. Und es sollte eine äußerst spannende, abwechslungsreiche und mit einigen Überraschungen gespickte Begegnung werden. Nachdem im Vorfeld bereits feststand, dass der Punkt des 2. Herrendoppels – bedingt durch den Ausfall eines Stennweiler Spielers – zu Gunsten des TV Wiesbach 2 ging, startete man parallel mit dem 1. Herrendoppel und dem Damendoppel. Während das 1. Herrendoppel Götzinger/Laufer in die Verlängerung ging und dieses erst durch den verlorenen 3. Satz abgeben musste, unterlag das Damendoppel Monz/Stenger nach einem dramatischen 1. Satz leider auch in 2 Sätzen.
Danach folgten das 1. HE von Luca Götzinger und das 3. HE von Ralf Witt. Luca wurde hierbei seiner Favoritenrolle gerecht und besiegte seinen Gegner recht deutlich in 2 glatten Sätzen. Das 3. HE von Ralf Witt endete hingegen mit einer faustdicken Überraschung. Nach verlorenem 1. Satz kämpfte er sich gegen den haushohen Favoriten aus Stennweiler wieder ins Spiel zurück und entschied den 2. und 3. Satz für sich. Infolgedessen stand es zwischenzeitlich 3:2 für den TV Wiesbach 2.
Nachfolgend dann das gewöhnlich für einen Punkt zuverlässige Mixed Laufer/Große. Nach deutlich gewonnenem 1. Satz und Führung im 2. Satz wurde man immer nervöser und verlor die Partie am Ende doch noch knapp im 3. Satz. Im anschließenden Dameneinzel ließ Laura Monz nichts anbrennen und spulte wie gewohnt voll konzentriert ihr Spiel herunter und gewann ihr Match schließlich in 2 sicheren Sätzen. Andreas Werner stand ihr hierbei in seinem 2. Herreneinzel in nichts nach und sicherte dem TV Wiesbach 2 den zum Sieg entscheidenden 5. Punkt zum 5:3 Endstand und somit gelungenen Auftakt in der A-Klasse.

Für beide Mannschaften geht es am 12.09. zum Auswärtsspiel nach Heiligenwald.

(Text: S. Ziegler/M. Große)